Günstige Erklärvideos erstellen lassen
Top Qualität | Faire Preise

Erfahren Sie hier was der Unterschied zwischen einem günstigen und einem billigen Erklärvideo ist.

Günstige Erklärvideos als Marketinginstrument

Warum günstig nicht gleich billig ist.

Günstige Erklärvideos werden immer beliebter. Natürlich kann man als Hauptargument der steigenden Beliebtheit den Preis nehmen, was ja auch stimmt. Nur warum werden sie immer beliebter, wollen die Firmen einfach nichts mehr ausgeben? Nein! Sie werden beliebter, weil Erklärvideos mittlerweile nicht mehr nur etwas für große Konzerne sind.

Es liegt viel mehr daran, das selbst kleinere Unternehmen gemerkt haben, dass man um dieses Marketinginstrument nicht mehr herumkommt. Früher hat ein guter Text auf einer Webseite ausgereicht, heute ist der potenzielle Kunde schwieriger zu überzeugen. Und hier zeigt der Markt, dass man den Webseiten-Besucher am besten mit einem Video von sich und seinem Produkt bzw. seiner Dienstleistung überzeugen kann.

Kleinere Unternehmen brauchen günstige Erklärvideos

Nun hat ein Betrieb zwischen 1 und 10 Mitarbeitern nicht unbedingt ein Marketingbudget von 10.000 Euro zur Verfügung und selbst wenn, will dieses Unternehmen für diese Summe mehr als nur ein Video haben.

Zu einem erfolgreichen Marketing gehört mehr als nur ein Erklärvideo.

Es gehört eine ordentliche Webseite, gepflegte Profile in den sozialen Medien, Visitenkarten, Flyer, E-Mail Marketing und vieles mehr dazu.

Aus diesem Grund muss es günstige Erklärvideos geben. Aber was ist günstig und was ist billig? Früher bot operi.de Videos an, welche wir selbst damals als günstig eingestuft hatten, in der heutigen Zeit aber als billig ansehen. Damals waren sie genau richtig, heutzutage sind sie eher eine Gefahr. Ein Beispiel von einem damals günstigen und heute billigen Video finden Sie hier:

Warum damals günstig und heute billig?

Damals gab es auf dem Videomarkt, im speziellen im Firmen-Videomarkt nicht sehr viel Konkurrenz. Wenn ein Unternehmen ein Video hatte, gab es nur wenige Konkurrenten dieses Unternehmens, welche auch eins hatten. Aus diesem Grund reichte ein einfaches Video aus.

Auch waren gewisse Stile damals noch nicht so vertreten wie heute. Das obige Video kam also gut an.

Das obige Video ist ein “Baukasten”-Video, welches man mit Anbietern wie den folgenden selbst erstellen kann:

Dabei greift man auf vorgefertigte Grafiken und Animationen zurück. So kann jeder mit etwas Einarbeitungszeit ein halbwegs vernünftiges Video erstellen.

Unterschiede zwischen günstigen und billigen Erklärvideos

Der erste große Unterschied sind also die Grafiken. In diesen oben genannten Baukasten-Systemen sind eben keine individuellen Grafiken dabei.

Ihr Wettbewerber kann also die gleichen Grafiken und Animationen nutzen wie Sie. Diese Datenbanken an Grafiken sind zwar teils sehr groß, dennoch eben nicht allumfassend. Sie wollen ein Haus zeigen? Geht, aber wahrscheinlich wird es wie ein Haus aus den USA aussehen. Ein deutsches kriegen Sie nicht hin.

Also wir wissen, dass Sie nun durch solche Videos keinen Wettbewerbsvorteil haben können, da Ihr Mitbewerber das gleiche Video bauen kann. Auch sonst können Sie Ihre Story nicht so erzählen wie Sie es gern hätten.

Darüber hinaus gibt es solche Videos mittlerweile wie Sand am Meer. Ihre Zielgruppe wird also schon bei den ersten Sekunden gelangweilt sein, weil hier nichts neues kommt.

Aber jetzt kommen wir zu einem weiteren schwerwiegenden Punkt gegen billige Videos:

Die Story / Geschichte fehlt

Das wichtigste im Marketing und so auch bei den Videos ist die Geschichte. Kennen Sie diese Hollywood-Filme die eine tolle Besetzung und großartige Effekte haben aber trotzdem ziemlich lahm sind? Hier fehlt die Geschichte!

Studien zeigen, dass Storytelling, also das Geschichten erzählen im Marketing so wichtig wie noch nie ist.

Und jetzt eine Frage an Sie: Glauben Sie wirklich das sich der Dienstleister viel Zeit für Ihre Geschichte nehmen wird, bei einem billigen Video wo er oder sie kaum etwas verdient? Bei diesen günstigen Preisen müssen eben dutzende Videos im Monat “durchgeprügelt” werden um Gewinn zu machen. Sie werden ein Video erhalten aber wird es Ihnen etwas bringen?

Also fragen Sie sich beim nächsten Mal ganz genau, ob es so gut ist wenn jemand mit tausenden bereits erstellten Videos wirbt.

Günstige Erklärvideos sind daher die beste Wahl

Genau deswegen bieten wir günstige Erklärvideos an und keine billigen.

Günstige sind unsere Erklärvideos deshalb, da wir alles unnötige bei operi.de weglassen? Ein schickes Büro in bester Lage gibt es bei uns nicht. Warum sollten Sie für unseren Ausblick bezahlen! Feste Grafiker die nur einen Stil können? Das gibt es bei uns auch nicht, wir setzen auf flexible Teams mit denen wir schon seit Jahren zusammenarbeiten. So zahlen Sie nur für Ihr Erklärvideo und nicht für Leerlaufzeiten.

So können wir also günstige Erklärvideos anbieten, die Premium in der Qualität sind und Top beim Preis.

Hier einmal der Ablauf Ihrer Produktion eines günstigen Erklärvideos von operi.de.

Erstgespräch – Erklärvideo

Bei dem Erstgespräch höre ich genau zu und stelle die richtigen Fragen. Sie haben nur mit mir, dem Inhaber (Steven Eissing) zu zun.

Beispielsweise was wollen Sie mit dem Video erreichen, wo wollen Sie es einsetzen (Webseite, soziale Netzwerke, auf dem Tablet als Pitch oder als Kickstartet-Video), was sind Ihre speziellen Wünsche, haben Sie schon einen Stil im Kopf und so weiter. Danach erkläre ich Ihnen den gesamten Ablauf der Produktion, was ich von Ihnen benötige und wie der nächste Schritt aussieht.

Skript – Erklärvideo

Das Skript ist der sogenannte Sprechertext, also das was im Video gesagt wird. Nach dem Erstgespräch mit Ihnen und eigenen Recherchen wird dieser Text erstellt. Nach der Abnahme von Ihnen (inklusive Korrekturschleifen) übergeben wir das Skript dem Sprecher. Den Sprecher konnten Sie sich vorher schon aussuchen, nachdem Sie ein paar Beispiele erhielten. Sollte Ihnen im Übrigen kein Sprecher von uns gefallen, bekommen Sie so oft weitere Beispiele zugesandt, bis Sie glücklich sind.

Hier gibt es aber auch schon den ersten Unterschied zwischen einem günstigen und einem billigen Video. So wie sich die Sprecher von den Stimmen her unterscheiden, so unterscheiden sie sich auch in den Kosten.

Storyboard – Erklärvideo

Die Storyboard-Phase gibt es nur bei individuellen Videos, was brauchen Sie auch solch eine Phase bei billigen Baukastenvideos?!

Hier erhalten Sie zum Anfang eine Grafik/Szene durch welche Sie erkennen können, wie das spätere Video aussehen sollen. Sollte Ihnen unser Vorschlag gefallen, so wird das komplette Storyboard erstellt. Sie können nun zu jeder Szene sehen was passieren soll. Sollte Ihnen unser Vorschlag nicht gefallen, so erhalten Sie weitere von uns.

Sie hätten gern einen Cowboy auf einem Einhorn, welcher gegen einen T-Rex kämpft? Kein Problem bei einem Premium Video!

Animation – Erklärvideo

Nun kommen wir in die finale Phase des Videos, der Animation. Die meiste Arbeit ist getan und bald können Sie das Video gewinnbringend einsetzen.

Hier hauchen wir den Grafiken Leben ein. Je nach Stil (Whiteboard, S/W oder Comic/Flat-Design) mehr oder weniger Animation. Hier kommt alles zusammen, die Grafiken werden animiert, die Sprecherstimme sowie Hintergrundmusik und Soundeffekte werden eingefügt.

Und hier kommt nun wieder ein Unterschied zu den günstigen Erklärvideos und der Premium Linie.